Unser Konzept

Seit mehreren Jahren arbeiten wir nach dem Konzept der "Offenen Arbeit" und wissen, mit dieser Entscheidung nicht den einfachsten Weg gewählt zu haben. Wir sind aber davon überzeugt, dass dieser Weg der Richtige ist. So hat die Offene Arbeit viele Gesichter und wird in jeder Kindertagesstätte individuell in die Praxis umgesetzt. Umso spannender ist es, wie das Zwergenhaus dieses Konzept definiert und den aktuellen Rahmenbedingungen angespasst hat. Offene Arbeit ist mehr als ein pädagogisches Konzept und erst recht mehr als ein verändertes Raumkonzept. Es handelt sich um eine Grundeinstellung zum Zusammenleben - speziell in der Arbeit mit Kindern. Offene Arbeit bedeutet für uns vor allem:

  • ... ins Offene denken - Umdenken -Umwege sind erwünscht
  • ... anderes als das Gewohnte für möglich halten und den Blick über den Tellerrand wagen.
  • ... offen neue Beziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen herstellen.
  • ... den Spuren der Kindern zu folgen und nicht gegen ihre Impulse, sondern mit ihnen zu arbeiten
  • ... einen Ort der Lebensfreude und des Abenteuers bereiten, an dem sie Futter für ihre Neugier finden.
  • ... das Streben der Kinder nach Unabhängigkeit und Eigenverantwortung zu unterstützen. So versuchen wir täglich auf´s Neue, diese Grundeinstellung zu verinnerlichen und das Zusammenleben so spannend wie möglich zu gestalten. Dabei helfen uns unter anderem:
  • ... die unterschiedlichsten Funktionsräume, die mit anregendem Material bestückt sind
  • ... das veränderte Rollenbild der Erzieherin
  • ... die Strukturen während des Tages
  • ... die unterschiedlichsten Bildungsangebote für unsere Kinder.

Weitere Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • Gemeinsame Singkreise am Morgen mit Kindern und Eltern
  • Morgenkreise zum Erzählen, Singen, Spielen und Entdecken
  • "Maxi-Programm" für unsere Vorschulkinder
  • Wöchentlich stattfindende Turntage in der Selztalhalle und Burgscheune
  • Eine täglich stattfindende Außengruppe, die die Umgebung erkundet
  • Eingewöhnung in die Zwergengruppe (ab dem 2. Lebensjahr) mit Eingewöhnungskonzept
  • Gute Zusammenarbeit mit dem Elternausschuss und den Eltern der Einrichtung

"Kinder sind ebenso wie Dichter, Musiker und Naturwissenschaftler - eifrige Forscher und Gestalter. Unsere Aufgabe besteht darin, die Kinder bei ihrer Auseinandersetzung mit der Welt zu unterstützen, wobei all ihre Fähigkeiten, Ausdrucksweisen und Kräfte eingesetzt werden". (Loris Malaguzzi)

Interner Bereich



Termine im Oktober

2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Alle Termine

Quick-Kontakt